Achtung, kalte Füße!

Im Winter kommt es oft vor, dass man kalte Füße hat, das kann viele verschiedene Gründe haben. Frauen haben zu dieser Jahreszeit tendenziell mehr Probleme, das liegt einfach an der körperlichen Beschaffenheit.

Achtung, kalte Füße!

Meist liegt das an der Körper- und Muskelmasse. Natürlich spielen noch weitere Faktoren, wie das Temperaturempfinden eine Rolle, das kann natürlich auch auf Männer zurückfallen. Dass man in den kalten Jahreszeiten kalte Füße bekommt, hat einen relativ simplen Grund. Der Körper versucht die Kerntemperatur der Organe, des Gehirns und generell allen lebenswichtigen Dingen aufrecht zu erhalten.

Der Blutfluss im Fuß

Dazu wird der Blutfluss in den Extremitäten verlangsamt, Füße und Hände verlieren an Temperatur. Gegen kalte Füße gibt es einige hilfreiche Tipps, diese können auch vor Infektionskrankheiten schützen. Wie man am besten damit umgehen und was man dagegen tun kann, verraten wir Ihnen in den nächsten Sätzen.

Tipps für warme Füße

  • Warme Winterschuhe sollen eine stabile, möglichst dicke Gummisohle haben. Diese schützt dann vor Nässe und Kälte von unten.
  • Nasse Füße werden natürlich deutlich schneller kalt als trockene, um sich davor zu schützen und auch längere Spaziergänge im Schnee zu genießen, sind Schuhe mit Lammfell- oder Hightechfütterung optimal.
  • Wenn der Schuh eine flache Sohle hat, oder der Träger recht empfindlich gegen Kälte ist, hilft auch eine Einlagesohle als Puffer.
  • Die Winterstiefel dürfen nicht zu eng sein, sonst ist die Durchblutung behindert, eine Luftschicht als Puffer zwischen Schuh und Fuß isoliert zusätzlich.
  • Zehengymnastik schafft auch zügig Abhilfe um die Durchblutung anzuregen.

Warme Arbeitsschuhe

Kleinere Kniffe wie z.B. das richtige Essen können auch für Wärme in den Füßen sorgen. Scharfe Gerichte heizen den Körper von innen auf. Viel Kaffee und Zigaretten sollte man aber möglichst vermeiden bei kalten Temperaturen. Regelmäßige Wechselbäder und wärmende Fußbäder sorgen ebenfalls für eine bessere Durchblutung der Füße – und sind nebenbei auch noch entspannend.