Produkte zum Schutz gegen Ebola-Infektionen

Winterzeit ist Reisezeit und viele fahren an sonnige Orte. Leider gibt es aber auch immer wieder Berichte über Ebola-Infektionen. Was genau kann man als Unternehmen dagegen tun, wenn man z.B. auf Entwicklungshilfe in Risiko-Regionen ist? Hier findet man einige Tipps rund um die Vorbeugung von Ebola-Infektionen.

Schutzbrillen gegen Ebola-Infektionen

Schutzbrillen, welche die Augenpartie sicher gegen Flüssigkeitsspritzer aus der Umgebung abschließen:

  • Flexible Vollsichtschutzbrille ohne Belüftung, beschlagfreie Scheibe, optische Güteklasse 1. Geeignet zum Tragen über Korrektionsbrillen.
  • Vollkommen geschlossene Vollsichtbrille mit hochwertigen Antifog Acetat- Sichtscheiben, verstellbares Kopfband. Geeignet zum Tragen über Korrektionsbrillen.

Schutzanzüge gegen Ebola-Infektionen

Empfehlenswert sind Kategorie 3 Typ 3-Anzüge. Diese sind nicht nur sprühdicht wie Typ 4-Anzüge, sondern flüssigkeitsdicht. Dadurch ist ggf. auch eine bessere Dekontaminationsmöglichkeit gegeben. Geeignete Anzüge müssen nach EN 14126 zertifiziert sein (Biobarriere).

Sehr geeignet ist der Overall Tychem C Standard, einteilig, mit Kapuze, gelb, KAT. 3 Typ 3B/4/5/6, heißüberklebte Nähte; 100 % partikeldicht, flüssigkeitsdicht bis 2 bar. Daneben sind die oben erwähnten Typ 4-Overalls mit Biobarriere verwendbar. Mehr: Link auf Dupont-Webseite Ebola

Flüssigkeitsdichte Schutzhandschuhe gegen Ebola-Infektionen

Schutzhandschuhe müssen nach Kategorie 3 (Chemikalienschutzhandschuhe) zertifiziert sein und sind mit CE und der Nummer des Prüfinstituts (notified body) gekennzeichnet. Die Stulpenlänge des Schutzhandschuhs muss mit dem Schutzanzug und ggf. mit Maßnahmen zur sicheren Verbindung beider Produkte abgestimmt sein, so dass kein ungeschützter Übergangsbereich zwischen Hand und Körper existiert.

Unsere Empfehlung: Semperit gegen Ebola-Infektionen

Sehr gut geeignet sind Schutzhandschuhe der Firma Semperit, entweder mit Zertifikat für den medizinischen Einsatz (Sempercare) oder für alle Einsätze (Semperguard) als Produkt mit „dual labelling“ (Untersuchungshansdschuhe Semperit PDF). Ebenfalls hervorragend geeignet sind auch wiederverwendbare Chemikalienschutzhandschuhe (Kategorie 3-zertifiziert). Von Semperit sind dies die Modelle Semperplus, Semperfit, Sempervelvet, Semperstar und Sempersoft sowie von AAV GmbH die Modelle Allprotec Nitrix, Allprotec Bicolor-Neo, Allprotec Neoprotec, Allprotec Super-Blue, Allprotec Blue-Grip Plus, Allprotec Blue-Care, Allprotec Protexi und Allprotec Yellow-Care.

Flüssigkeitsdichte Stiefel gegen Ebola-Infektionen

Geeignet sind PVC-Berufsstiefel ohne Stahl- oder Kompositkappe und ohne durchtrittsichere Sohle. Sollten jedoch Stahl- oder Kompositkappe und eine durchtrittsichere Sohle gefordert werden, so würden wir S5-Bausicherheitsstiefel bzw. als PU-Stiefel Castor empfehlen. Um nicht flüssigkeitsdichtes Schuhwerk zu schützen, können PE-Überstiefel getragen werden.

Flüssigkeitsresistenter Atemschutz gegen Ebola-Infektionen

Geeignet sind FFP2- und FFP3-Atemschutzmasken ohne Ventil. Der Träger muss Sorge tragen, dass die Maske gut am Gesicht abschließt. Ist das nicht der Fall, so ist zu überlegen, ggf. eine Halb- oder Vollmaske mit P3-Filter zu tragen.